*
Blog Ueberschrift
blockHeaderEditIcon

pagework7 Blog

Bild Blog
blockHeaderEditIcon

Schlagwortwolke
blockHeaderEditIcon

Was ist eigentlich Online-Marketing?

Marketing kennen Sie schon. Das sind alle Aktivitäten, die die Erhöhung des Absatzes zum Ziel haben: somit alles, was Sie tun, um mehr von Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu verkaufen.
Zum Online-Marketing zählen deshalb alle die Maßnahmen zur Erhöhung Ihres Umsatzes, die über das Internet erfolgen: Bannerwerbung, Suchmaschinenoptimierung, E-Mail-Marketing, Social Media und einiges mehr.
Das Ziel des Online-Marketings ist im ersten Schritt die Erhöhung der Anzahl der Besucher auf Ihrer Webseite (Webseitenbesucher, Traffic), um dann im zweiten Schritt unter den Besuchern Interessenten und Neukunden zu gewinnen.
Zum OFFline-Marketing hingegen gehören solche kostenintensiven Maßnahmen wie z.B. Messeteilnahmen oder Printwerbung. Dagegen bietet das Online-Marketing viele Möglichkeiten, effizientes Marketing zu betreiben, ohne hohe Kosten zu verursachen.

Wofür ist Online-Marketing wichtig?

Immer mehr Menschen suchen laut aktuellen Studien Informationen zu Produkten zuerst im Internet. Deswegen sollte eine eigene Webseite zur Präsentation der Produkte und Dienstleistungen selbstverständlich sein.
Für einen Erfolg versprechenden Webauftritt sind eine einprägsame Domain, an die Zielgruppe angepasste Inhalte und eine benutzerfreundliche Navigation wichtige Faktoren.
Außerdem sollten alle relevanten Informationen mit nur wenigen Klicks erreichbar und auch auf mobilen Geräten abrufbar sein.

Und was ist dann Suchmaschinenmarketing?

Um bei den Suchmaschinen eine gute Platzierung im Ranking der organischen Suchergebnisse zu erhalten (also auf welcher Seite Ihre Webseite bei z.B. google in der Suche ohne Werbeanzeigenschaltung angezeigt wird), können verschiedene Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung durchgeführt werden. Dies betrifft einerseits technische Einstellungen der Seite. Andererseits bietet die Google Search Console Möglichkeiten, Ihre Webseite für google leichter „zu verstehen“ und zu erkennen.
Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit, Suchmaschinenwerbung zu betreiben, beispielsweise Google Adwords. Hier werden Anzeigen geschaltet, die nur bei der Suche nach festgelegten Keywords erscheinen und nur Kosten verursachen, wenn der User die Anzeige anklickt und auf die Webseite geleitet wird.
Diese Maßnahmen werden unter dem Begriff Suchmaschinenmarketing zusammengefasst und dienen der Erhöhung der Zugriffszahlen auf die Internetseite.

E-Mail-Marketing – wozu ist das gut?

E-Mail-Marketing sollte fester Bestandteil des Marketings eines jeden Unternehmens sein. Über einen Newsletter können die Kunden regelmäßig über Produktneuheiten, Messeteilnahmen oder aktuelle Angebote informiert werden.
Hierfür sind lediglich stets aktualisierte Kundendaten sowie die Einwilligung des Kunden zur Kontaktaufnahme erforderlich.

Brauchen Sie einen Blog?

In einem Blog werden regelmäßig Artikel zu verschiedenen Themen veröffentlicht, beispielsweise zu neuen Technologien. Sie lesen jetzt zum Beispiel gerade in einem Blogartikel auf meinem Blog, wo ich Ihnen die Grundlagen des Online-Marketings möglichst einfach erkläre.

Ein Blog als Instrument des Online-Marketings zielt darauf ab, Ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen und Ihr Image zu stärken. Beispielsweise könnten Sie sich als Experte auf einem bestimmten Themengebiet etablieren.
Ein Blog ermöglicht über die Kommentarfunktion, mit den Kunden und Interessenten in direkten Kontakt zu treten und einen Dialog zu führen.

Social Media – ist das für Unternehmen wichtig?

Noch mehr direkte Kommunikation mit Ihren potentiellen Kunden bieten Social Media wie Facebook und Twitter. Sie könnten hier eine Seite erstellen und mit regelmäßigen Posts über Neuigkeiten informieren.
Je mehr Likes eine Seite hat, desto schneller und weiter verbreiten sich die Informationen. So kann man mit Online-Marketing schnell eine breite Masse erreichen, direkt mit den Kunden kommunizieren und das völlig kostenlos.
In den Social Media ist es auch möglich, Werbeanzeigen zu schalten, die zwar nicht kostenlos, aber für kleines Geld zu haben sind. Zum einen kann die Zielgruppe hinsichtlich Alter, Region, Interessen etc. so exakt bestimmt werden, dass kaum Streuverluste entstehen, zum anderen können sehr niedrige Tagesbudgets festgelegt werden.
So kann eine Firma für nur wenige Euro pro Tag viele potentielle Neukunden mit Online-Werbung erreichen, während Werbung in Print für viele kleine Unternehmungen nahezu unerschwinglich ist.

Und dann gibt es doch noch Videoplattformen?

Genau. Über Videoplattformen könnten Sie Werbespots, Produktvideos oder Webinare kostenlos veröffentlichen und über Ihre Social Media-Accounts verbreiten.
Je kreativer und inhaltlich wertvoller die Videos sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die User sie liken und teilen.
Auch so kann mit Hilfe von Online-Marketing in kürzester Zeit eine große Masse an Menschen erreicht und auf das Produktangebot aufmerksam gemacht werden. Besonderer Vorteil von Videos ist, dass auch komplexe Sachverhalte verständlich übermittelt werden können.

Noch eine Möglichkeit: Pressearbeit

Pressearbeit zielt darauf ab, die Bekanntheit des Unternehmens über die Medien kontinuierlich zu steigern. Dafür werden regelmäßig Pressemitteilungen veröffentlicht, die von den Medien abgedruckt sowie online publiziert werden.

Insgesamt ist es im Online-Marketing wichtig, dass möglichst viele für Ihre Zielkunden interessante Inhalte im Internet veröffentlicht und miteinander verlinkt werden.
Hierbei ist aber vor allem Wert auf Qualität statt Quantität zu legen, denn die Ihre Kunden honorieren meist nur inhaltlich wertvolle Beiträge.

Und ab wann machen Sie das Internet ein bisschen wertvoller mit Hilfe von Ihrem Wissen – und werden als Experte bekannt?
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.